Vom weißen Kaninchen, dem Künstlerchaoshirn und der Sache mit der Zeit.

Unglaublich. Der Tag hat zu wenig Stunden für mich. Seit dem letzten Eintrag ist nun wieder einige Zeit vergangen. Für mich fühlt es sich allerdings nicht so an. Irgendwie ist mein Zeitgefühl zur Zeit durcheinander. Ich schlafe Nachts, wenn ich Glück habe, etwa vier Stunden. Dann wache ich auf und mein Hirn lacht mich aus. “Denkste. Undrehen und weiter schlafen.“ Dann ist die Nacht vorbei, der Kopf fängt wieder an zu raddern und ich habe soviele grandiose Ideen gleichzeitig, dass ich mich nicht sortiert kriege und dann eben doch nur den Alltagspflichten nach gehe, weil wir sonst im Chaos versinken. Aber zum Glück leben wir in einer Zeit, in der es einem technisch einfach gemacht wird, Ideen fest zu halten. So ist mein Handyspeicher voll mit (Sprach-)Notizen voller Einfälle, die mir unterwegs oder Nachts im Bett im Kopf herum spuken. 

Manchmal bilde ich mir ein ein weißes Kaninchen zu sehen, welches mir ständig hastige Gesten Richtung Uhr zuwirft. Glücklicher Weise habe ich gelernt, mir genügend Pausen am Tag zu gönnen.

Ich habe neue Hobbys gewonnen und verloren gedachte Hobbys wieder aufgenommen. Manchmal hab ich das Gefühl, zu viele Hobbys zu haben. Ich will so viel machen, aber komme zu nichts. 

Aber das sind nun wirklich Problemchen, über die ich mich freue 😉

Und es sind so viele tolle Menschen in der letzten Zeit in mein Leben gestolpert. Wahnsinn! 💗 

Ich bin übrigens total erstaunt dass ich immer wieder neue Leser dazu gewinne und liebe Kommentare und Meinungen hinterlassen werden, obwohl ich hier so selten aktiv bin… Vielen lieben Dank an Euch alle, das gibt mir sehr viel positive Energie. 💟😘 Das motiviert mich total dazu, mir bald endlich mehr Zeit für den Blog zu nehmen. Allerdings weiß ich noch nicht wann, da ich gerade sooo viele Projekte mit anderen kreativen Köpfen zusammen am Laufen habe, dass ich mir erstmal einen Strukturplan für den Rest des Jahres erstellen möchte. Wo dann das Bloggen definitiv seinen festen Platz darin findet. 😉 
Ich hoffe sehr, ich finde die nächsten Tage nochmal Zeit, euch einen kleinen Einblick in meine derzeitigen Projekte geben zu können. Die meisten davon könnten hier super einen Platz bekommen. 

Da ich nun schon von einigen gelesen habe, sie würden gerne mehr Bilder sehen, möchte ich zu guter Letzt ein Portrait von meiner Freundin Daniela mit euch teilen. 💟 Wir hatten so viel Spaß und sie ist einfach nur eine Schönheit.

Guten Morgen, guten Tag oder gute Nacht, wann immer ihr hier gerade vorbei schaut! 🙂 Alles Liebe Euch! 

Advertisements

2 Gedanken zu “Vom weißen Kaninchen, dem Künstlerchaoshirn und der Sache mit der Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s