Vom Nachteulenleben und der Sache mit den Anteilen

Ich sitze in meinem Bett, es brennt eine Kerze und ich versuche mich wie jeden Abend runter zu fahren. Momentan bin ich wirklich eine Nachteule. Sobald es draußen stock duster ist, werde ich wach. Dann fängt mein Kopf an zu rattern, mein Herz an zu rasen und ich habe massig Energie. Das nervt. Ich merke ja dass ich müde bin, meine Augen sind schwer und ich habe auch keine Lust mich zu bewegen. Nur mein Kopf will kein Ende finden. Ich kann nicht einmal sagen worüber ich so nach denke. Es ist alles mögliche durcheinander, ohne Struktur.
Manchmal als würden fünf Leute gleichzeitig in meinem Kopf denken. Naja, vielleicht ist das ja auch irgendwie so. Auch wenn das natürlich alles ich bin. Mein Therapeut sagt immer, jeder Mensch ist „viele“. Und dass ein „ich“ nicht aus einer einzigen Persönlichkeit besteht, sondern viele Anteile in sich hat. So ist jemand z.B. kein Choleriker, sondern hat nur einen cholerischen Anteil in sich. Oder jemand ist nicht ängstlich, sondern nur ein Teil in ihm. Und bei mir sind diese Anteile durch Traumaerfahrungen irgendwie etwas abgespalten von einander. Jetzt nicht so extrem wie man es sich unter einer Multiplen Persönlichkeit vorstellt. Aber eben schon so, dass ich desöfteren rege Diskussionen mit mir selbst führe, mein Kind in mir ermahne und meinen inneren Kritiker am liebsten versenken würde. 😉 wenn ich stark am dissoziieren bin, dann kann ich mich auch oft an nichts erinnern und mein Freund sagt nur dass sich da quasi zwei Leute unterhalten haben (wenn man das Unterhaltung nennen kann). Und an manchen Tagen fühle ich mich fremdgesteuert und so, als würde ich mir selbst zuschauen und oft kann ich am nächsten Tag nicht nachvollziehen, warum ich mich gestern so und so verhalten habe.
Zur Zeit habe ich einfach das Gefühl, dass ich tausend Sachen gleichzeitig will, auch wenn einige davon sich mehr als widersprechen. Also irgendwie jeder etwas anderes will. Hmm… naja genug nachgedacht.

☆“Gedanken kommen, Gedanken gehen – ich lasse Sie ziehen.“☆

Ich werde jetzt noch eine Doku gucken und >>ausnahmsweise<< *hust* ein Tütchen rauchen und dann hoffentlich bald ins Land der Träume verschwinden.

image

Kathi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s